Montag 19:15 - 20:30 Uhr (Martina)

Kursbeschreibung

Dieser Kurs ist für unsere fortgeschrittenen Queens und auch hier heißt es: It‘s gal time! Queenpower inna Tennenlohe! Jamaikanische Powerfrauen wie Latonya, Kimiko, DancingRebel uvm. inspieren uns mit ihren Steps und durch ihre kraftvolle und gleichzeitig feminine Art zu tanzen. Ausgehend von sicheren Grundkenntnissen der bekannten Techniken, wie Wining, Jook usw., liegt in diesem Kurs der Fokus auf komplexeren Steps/Choreos im Hinblick auf Ausführung und musikalische Umsetzung sowie dem Erlernen weiterer DHQ-Tricks, wie Headtop, Split usw. Des Weiteren arbeiten wir verstärkt an Attitude und dem freien Tanz. Ziel ist es, die bereits verinnerlichten Techniken und Steps zum individuellen Ausdruck zu verwenden und die Queen in uns zu zelebrieren. Oder um es mit Beenie Mans Worten zu sagen: She's a dancehall queen for life, gonna explode like dynamite!

 

Definition Dancehall

Im ursprünglichen Sinne bezeichnet der Begriff Dancehall einen Ort, an dem getanzt wird. Außerdem beschreibt er ein Musikgenre sowie einen Tanzstil. Beides liegt der jamaikanischen Dancehallkultur zu Grunde, die als ein Abkömmling der Reggae Musik und Bewegung in den späten 1980ern in Kingston geboren wurde. Dancehall Tanz ist also ein Streetdance Style, der der Dancehall Kultur entspringt  und in erster Linie auf Dancehall Musik dargeboten wird. Er beinhaltet eine große Auswahl an kodifizierten Steps mit bestimmten Namen, die unmittelbar vom jamaikanischen Lebensstil beeinflusst sind und durch Solotänzer und Tanzcrews in Kingston Bekanntheit erlangten. Die Grundlagen des Dancehall Tanzes umfassen Bewegungen, die als geerdet, kurvig, fließend und polyrhythmisch beschrieben werden können.