Dienstag 18:00 - 19:15 Uhr (Olga)

Kursbeschreibung

Hip Hop Basics und ein Grundverständnis für Musik und Tanz ist Voraussetzung für diesen Kurs. Wir arbeiten mit verschiedenen Freestyle Konzepten, um die Verbindung zwischen Musik, Körper und Tanz herzustellen. Dabei wird ganz viel Fokus auf die Koordination des Körpers gelegt - extreme Isolationen, körperliche Wellen, der Zugang zur Hip Hop Kultur und dem freien Tanz sind wesentliche Bestandteile des Unterrichts.

 

Definition Hip Hop

Als Hip Hop wird ursprünglich nicht ein Tanzstil bezeichnet, sondern eine Kultur, die in den 70er Jahren in den Ghettos von New York entstanden ist. Die Kultur besteht aus vier Elementen: Rap (MCing), DJing, B-Boying (Breakdance) und Graffiti-Writing. Auf den Straßen und später auf den sogenannten „Blockparties“ trafen diese Elemente aufeinander. Auf den Parties begannen DJs wie DJ Cool Herc kurze Ausschnitte von Funk-, Gospel-, Disco-, oder jamaikanischer Musik mit einem zweiten Beat zu verbinden. Er wiederholte nur die „Breaks“ (tanzbarer Teil eines Liedes) und ebnete damit der heute bekannten Hip Hop-Musik den Weg. Hip Hop Dance ist vorrangig von B-Boying beeinflusst. Weitere Einflüsse sind lateinamerikanische Tänze, Funk-Dance und afrikanische Tänze. 

Pioniere der Hip Hop- Kultur sind u.a. DJ Cool Herc und Africa Bambaataa.